Aktuelle Veranstaltungen im Haus der Philanthropie

Austausch, Dialog, Vernetzung stehen im Fokus des Hauses der Philanthropie. Mit unserer Veranstaltungsreihe möchten wir zivilgesellschaftliche Akteure der Entwicklungszusammenarbeit zusammenbringen und mit gesellschaftspolitischen Themen im norddeutschen Raum weite Kreise ziehen.
Besuchen Sie uns im Haus der Philanthropie - wir freuen uns auf Sie!

Kinder auf der Flucht

Donnerstag, den 19.11.2015 Beginn: 18:30 Uhr 

Jeden Tag werden Menschen zur Flucht getrieben - auf der Suche nach Frieden, Sicherheit und einem neuen Leben. Besonders alarmierend: die Hälfte der Flüchtlinge sind Kinder. Die Ursachen für Flucht und Migration sind dabei so vielfältig, wie die Menschen selbst. Kriege und Konflikte sind die vornehmlichen Gründe, warum Menschen aus Syrien, Afghanistan oder Sudan fliehen. Nicht selten aber ist auch die Lebenssituation der Kinder und Jugendlichen mit ausschlaggebend für diese Entscheidung: Die Angst davor, dass Kinder zwangsrekrutiert werden, die Gefahr von Zwangsheirat oder Beschneidung.
Plan Internationals Katastrophenschutz-Experte Unni Krishnan über die besondere Situation von Kindern auf der Flucht: „Wir können sie nicht im Stich lassen. Das Leben und die Zukunft einer ganzen Generation steht auf dem Spiel.“

Deshalb fordert Plan International Deutschland die Europäische Union und die Bundesregierung dringend auf, bei der Ausarbeitung von Lösungen für die Flüchtlingskrise die Sicherheit und das Wohlbefinden der Kinder prioritär zu behandeln. Zu Gast sind Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Maike Röttger, Vorsitzende der Geschäftsführung von Plan International Deutschland e.V. und Aalia Hashemi aus Afghanistan. Die junge Frau wird von ihren Fluchterfahrungen und dem langen Weg der Integration erzählen.

Nach der Diskussion laden wir Sie herzlich zur Fortsetzung der Gespräche bei einem kleinen Imbiss ein!

Bitte melden Sie sich bis zum 16.11.2015 bei Jessica Kellner, Tel: 040/611 40-273 oder info(at)haus-der-philanthropie(punkt)de, an.

Eine Kooperationsveranstaltung mit:

Risiko-Lebensraum: Stadt

Mittwoch, den 02.12.2015 Beginn: 18:30 Uhr

 

Urbanisierung ist ein Megatrend, der unsere Zukunft weltweit verändert. 2050 werden Dreiviertel der Weltbevölkerung in Städten wohnen. Doch unter welchen Bedingungen? Es fehlt am Notwendigsten. Die Entwicklungszusammenarbeit hat Potenziale, aber auch Herausforderungen der Urbanisierung für die Bewohner von Slums, Favelas und Townships identifiziert. Besonders Kinder können ihre Rechte auf Schutz, Förderung und gleichberechtigte Beteiligung nicht wahrnehmen. Damit positiver Wandel für alle Stadtbewohner möglich wird, ist eine sinnvolle und aktive Partizipation aller in Stadtentwicklungsprozessen notwendig.

Kurz nach dem UN-Gipfel zur Nachhaltigkeit in New York, bei der die neue Entwicklungsagenda verabschiedet wurde, ist heute ein entscheidender Zeitpunkt in der politischen Debatte. Hierfür haben wir folgende Diskussionsteilnehmer eingeladen: Stadtentwicklungsberater Dr. Rene Peter Hohmann, Referentin für Monitoring und Evaluation bei Plan International Deutschland Harriet Lange. Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Willkomm von der HafenCity Universität Hamburg führt in die Chancen und Risiken der Megastädte ein.

Nach der Diskussion laden wir Sie herzlich zur Fortsetzung der Gespräche bei einem kleinen Imbiss ein!

Bitte melden Sie sich bis zum 27.11.2015 bei Jessica Kellner, Tel: 040/611 40-273 oder info(at)haus-der-philanthropie(punkt)de, an.

Eine Kooperationsveranstaltung mit:

 

Sie möchten Einladungen zur Veranstaltungsreihe im Haus der Philanthropie erhalten? Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail bei info(at)haus-der-philanthropie(punkt)de an.

Bekommen Sie hier einen Eindruck von unseren bisherigen Veranstaltungen im Haus der Philanthropie.

Haben Sie Fragen zum Konzept des Hauses, zu unseren Räumlichkeiten und Ihren Möglichkeiten bei uns - wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen!